Weltlachtag - Lachen durch Übungen lernen


5 / 5 bei 2 Bewertungen | 5.398 Aufrufe | Dauer: 2 Minuten




Weltlachtag - Lachen durch Übungen lernen

Am ersten Sonntag im Mai ist wieder Weltlachtag. Auf der ganzen Welt und auch an vielen Orten in Deutschland treffen sich an diesem Tag die Menschen, um gemeinsam zu lachen und an Veranstaltungen zum Thema Lachen teilzunehmen. Um Punkt 14:00 deutscher Zeit wird am Weltlachtag für 3 Minuten gemeinsam gelacht. Was das soll? Lachen verbindet Menschen und steht für Frieden und Brüderlichkeit. Aber es steckt noch mehr dahinter: Madan Katarina, der vor rund 15 Jahren den Weltlachtag erfunden hat, glaubt, dass man ähnlich wie eine Sportart oder Sprache, Lachen lernen und üben kann. Egal, ob gerade etwas besonders lustig oder komisch ist. Das Ganze nennt sich dann "Lachyoga" und begeistert nicht nur am Weltlachtag weltweit viele Menschen.

Übungen zum Weltlachtag

Wenn Du Dir nicht so richtig vorstellen kannst, wie das funktioniert - probier es doch einfach mal aus! Lachen lernen ist ganz unkompliziert. Für Lach-Anfänger fühlen sich die Übungen allerdings erst mal etwas seltsam an. Das kommt daher, dass wir im Alltag nicht "einfach so" loslachen, sondern nur, wenn es dafür einen Grund oder Auslöser gibt.

Hier nun die Übungen zum Lachen lernen: 

1. Nimm einen Stift oder ein Essstäbchen zwischen die Zähne, schon ziehst Du die Mundwinkel hoch, und sendest eine Gute-Laune-Botschaft an Dein Hirn. Das schickt Dir sofort ein paar positive Hormone zurück und schon fühlst Du Dich besser. 

2. Als Nächstes kannst Du Folgendes üben: Zeichne auf ein Blatt Papier einen großen gelben Smiley oder drucke Dir das Bild von einem großen Smiley aus. Hänge das Bild nun an die Wand und betrachte es ein paar Minuten lang. Bestimmt wirst Du eine Wirkung bemerken.

3. Lachen kann man auch gut gemeinsam üben. Setz Dich einem Freund / einer Freundin gegenüber. Überlegt Euch ein Lied (am Besten ein Kinderlied) und beginnt zu singen. Ihr werdet garantiert nach ein paar Zeilen anfangen zu lachen. Eine perfekte Übung zum Lachen lernen, die auch noch Spaß macht.

Positive Effekte auf die Gesundheit

Lachen üben lohnt sich und wirkt wie Medizin. Wissenschaftler haben herausgefunden, dass 2 bis 3 Minuten intensives Lachen für die Gesundheit so viel bringt, wie 15 Minuten Joggen. Außerdem hilft Lachen gegen Stress, Depressionen und stärkt das Immunsystem. Das Herz wird geschützt und der Blutzucker gesenkt. Für manche ist Lachen eine Abnehmmethode. Denn beim Lachen sind 200 Muskel gleichzeitig aktiv. Keine schlechte Idee also, sich am Weltlachtag eine Dosis davon zu gönnen!

FrageAnzahl
Nimm einen Stift oder ein Essstäbchen zwischen die Zähne, schon ziehst Du die Mundwinkel hoch, und sendest eine Gute-Laune-Botschaft an Dein Hirn. Das schickt Dir sofort ein paar positive Hormone zurück und schon fühlst Du Dich besser.

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (33.33%), weiter (66.67%), gefällt mir nicht (0%)
12
Zeichne auf ein Blatt Papier einen großen gelben Smiley oder drucke Dir das Bild von einem großen Smiley aus. Hänge das Bild nun an die Wand und betrachte es ein paar Minuten lang. Bestimmt wirst Du eine Wirkung bemerken.

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (25%), weiter (75%), gefällt mir nicht (0%)
12
Setz Dich einem Freund / einer Freundin gegenüber. Überlegt Euch ein Lied (am Besten ein Kinderlied) und beginnt zu singen. Ihr werdet garantiert nach ein paar Zeilen anfangen zu lachen. Eine perfekte Übung zum Lachen lernen, die auch noch Spaß macht.

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (25%), weiter (66.67%), gefällt mir nicht (8.33%)
12
Mit den Armen Flügel nachahmen indem Sie mit den geballten Fäusten unter die Achselhöhle fassen.

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (16.67%), weiter (66.67%), gefällt mir nicht (16.67%)
12
Mit ausgestreckten Händen aufeinander zugehen - in Augenkontakt gehen, sich beide Hände geben und schütteln, fragen „wie geht`s?“ oder „geht`s gut?“ und anstatt verbaler Kommunikation lachen - lachen - lachen!

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (27.27%), weiter (63.64%), gefällt mir nicht (9.09%)
11
Mit ausgestreckten Händen aufeinander zugehen - in Augenkontakt gehen, sich beide Hände geben und schütteln, fragen „wie geht`s?“ oder „geht`s gut?“ und anstatt verbaler Kommunikation lachen - lachen - lachen!

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (18.18%), weiter (72.73%), gefällt mir nicht (9.09%)
11
Umarmungslachen - Ihren Gegenüber mit beiden Armen herzlich lachend in die Arme nehmen, leicht drücken und wenn möglich wie tänzelnd leicht drehen und fröhlich lachen.

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (20%), weiter (80%), gefällt mir nicht (0%)
10
Kopf leicht hin und her schütteln, in Augenkontakt gehen und gedehnt lachen. Etwa so, als ob Sie sich vor etwas fürchterlich erschrecken.

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (10%), weiter (70%), gefällt mir nicht (20%)
10
Mit beiden Händen Kopf halten und lachen, Augenkontakt halten und sich vorstellen dass statt Schmerzen Lachen aus Ihrem Kopf strömt.

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (10%), weiter (80%), gefällt mir nicht (10%)
10
Handy-Lachen - diese Lachübung basiert auf der traditionellen indischen Kaleshvar a-Mudra. Sie beruhigt, entspannt und macht fröhlich. Die Übung beginnt mit gespreizter Hand (kleiner Finger und Daumen) Hörer bilden und so tun als ob Sie ein ganz lustiges Gespräch führen und lachen, voreinander herumwandern, fleißig lachen und dabei Augenkontakt nicht vergessen!

Häufigkeit der Antworten:
gefällt mir (20%), weiter (70%), gefällt mir nicht (10%)
10


Dazu passende Inhalte

Kommentare (0)


Hast du Fragen?
+49 (0)172 433 08 45


Kostenloser Support
support@plakos.de

Bleibe auf dem Laufenden

Bücher und Apps

© Plakos GmbH 2018 | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Unser Team | Presse | Jobs